Angebote zu "Kommt" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Krankheitserleben bei Diabetes Typ 1
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Gesundheit - Pflegewissenschaft - Sonstiges, Note: 1,0, Hochschule Hannover, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Studie des Robert Koch Instituts, welche den Gesundheitszustand von Kindern und Jugendlichen in Deutschland von 0 bis 18 Jahre untersucht hat, belegt, dass die Weiterentwicklung in der Medizin zur Abnahme von Infektionskrankheiten sowie sinkender Säuglings- und Kindessterblichkeit führt, jedoch chronische Erkrankungen immer mehr zunehmen (vgl. Bundesministerium für Bildung und Forschung 2012). Beinahe 39% der Studienteilnehmer hatten chronische Leiden (vgl. Robert-Koch Institut 2008).Bei meiner Arbeit auf einer allgemeinpädiatrischen Station wird dieser Trend der Krankheitsverschiebung ebenfalls deutlich: Neben den akuten Erkrankungen werden viele chronische Erkrankungen auf dieser Station diagnostiziert und therapiert. Ein großer Schwerpunkt liegt auf chronischen Atemwegserkrankungen, Darmerkrankungen und Diabetes Typ I, des Öfteren auch Typ II. Dabei fällt auf, dass es in der stationären Betreuung in erster Linie um die sichere Diagnose und anschließende Therapie geht und weniger um die Bedeutung der Erkrankung für den Patienten. In der Kinderkrankenpflege wird je nach Diagnosestellung sichtbar, inwieweit Lebensqualität und körperliche Fähigkeiten des kranken Kindes eingeschränkt sind. Folglich entstehen unterschiedliche Belastungen und Anforderungen für Eltern und Kind, die ihren Lebensalltag umstellen müssen. Besonders die Eltern müssen eine Unterstützung für das erkrankte Kind und gegebenenfalls für weitere Familienmitglieder sein. Hinzu kommt, dass Eltern die Diagnose selber verarbeiten müssen, sodass Überforderung und Hilflosigkeit nicht selten zu verzeichnen sind. Gerade in der Zeit der Diagnosestellung kommt der Pflege in Bezug auf beratende und anleitende Tätigkeiten eine Schlüsselposition zu. Durch den alltäglichen Kontakt mit den Patienten und deren Angehörigen, sollten Pflegekräfte an erster Stelle in der Lage sein, Befindlichkeiten, Ängste und Unsicherheiten der Patienten zu bemerken und darauf unterstützend einzugehen sowie Bewältigungsstrategien nahe zu bringen.Daher werden in diesem Portfolio das Erleben und die Bewältigung von chronischer Krankheit aus der Sicht der Patienten thematisiert, wobei der Schwerpunkt auf Familien mit einem chronisch erkrankten Kind liegt.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Geschwister chronisch kranker Kinder stärken. D...
54,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Gesunde Geschwister chronisch kranker Kinder verhalten sich häufig sehr angepasst und rücksichtsvoll, zeigen ein hohes Mass an Reife, Toleranz und sozialem Engagement. Ihre eigenen Bedürfnisse werden dabei allerdings oft unterdrückt, so dass ihre Entwicklung gefährdet sein kann. Es besteht ein erhöhtes Risiko, dass sie Verhaltensprobleme entwickeln. In betroffenen Familien sollten deshalb alle Familienmitglieder einschliesslich der gesunden Geschwister psychosoziale Unterstützung erhalten, damit die Geschwister chronisch kranker Kinder nicht aus dem Fokus geraten. Silke Seiffert stellt in ihrem vorliegenden Buch ein präventives Geschwisterprogramm vor, das im Rahmen eines Forschungsprojektes entwickelt wurde. Mit „Stark und Fit mit Piet“ werden Kinder lebenskompetent und fit für ihre besondere Situation gemacht, wobei der Spiel- und Spassfaktor nicht zu kurz kommt. Seiffert präsentiert, inhaltlich sowie methodisch-didaktisch, detaillierte Ausarbeitungsvorschläge einschliesslich eines Stundenverlaufsplans und Vorlagen für Arbeitsblätter, immer mit Blick auf die Altersgruppe der Grundschulkinder. Seifferts Buch richtet sich an Pflegefachpersonen sowohl im akut stationären, rehabilitativen sowie auch im ambulanten Bereich der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, und insbesondere an Patiententrainer-/innen. Das vorgestellte Schulungskonzept kann in der Betreuung betroffener Familien gezielt eingesetzt werden und eignet sich nicht nur zur Stärkung der Geschwister, sondern auch der chronisch kranken Kinder selbst.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Praxisanleitung in der Pflege
28,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Von der eigenen Begeisterung des Praxisanleiters für ihren Pflegeberuf hängt oft ab, ob Schüler sich anstecken lassen. Sie müssen in der Ausbildung den oft schwierigen Transfer von der Theorie in die Praxis sichern und den Auszubildenden in das Team integrieren. Dazu ist Begeisterung, Methoden- und Fachkompetenz gefordert. Dieses praxisnahe Fachbuch zur Praxisanleitung in der ganzen Pflege beantwortet Fragen wie: Was kommt in eine Beurteilung? Es gibt konkrete Handlungsanleitungen, erläutert Probleme anhand von Fallbeispielen und vernetzt die berufliche Position als Praxisanleiter und Pflegeperson. Neu in der 2. Auflage: Duale Studiengänge Pflege - Dualer Bachelor - Studiengang Pflege - Sozial- und Organisationsformen beim Lernen - Lernsituation Ambulante Pflege. Basierend auf den Empfehlungen des Deutschen Bildungsrates für Pflegeberufe - das Wissen für Praxisanleiter in der Gesundheits- und Kranken-, Alten-, Ambulanten - und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. TOC:Das eigene Handlungsfeld wahrnehmen.- Gesetzliche Anforderungen kennen und verwirklichen.- Praxisausbildung in den Pflegealltag einbinden.- Grundlagen der Pflegepädagogik verstehen und anwenden.- Prozessorientiert anleiten.- Lern- und Anleitungssituationen in unterschiedlichen Praxisfeldern verwirklichen.- Qualität praktischer Ausbildung sichern.- Objektiv und professionell beurteilen.- Kompetent Gespräche führen.- An praktischen Prüfungen mitwirken.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Quasiexperimentielles Zeitreihendesign auf eine...
40,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,7, Hochschule Fulda, 35 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die folgende Arbeit ist ein quasiexperimentelles Zeitreihendesign auf einer interdisziplinären Kinderintensivstation zur Testung der Interrater Reliabilität der Braden Q Skala. Es ist eine intersubjektive Längsschnittstudie in einem naturalistischen Setting. Auf Grund beruflicher Erfahrungen der Diplomandin und der Ausschreibung der Medizinischen Hochschule Hannover entstand die Kooperation für die vorliegende Arbeit. Der nationale Expertenstandard Dekubitusprophylaxe 2002, herausgegeben vom Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege, wurde damals zeitnah flächendeckend in der MHH implementiert. Die im Standard empfohlenen Instrumente zur Dekubitusrisikoeinschätzung für Erwachsene sind nicht übertragbar für die Anwendung in der Pädiatrie. Die Thematik 'Dekubitus' in der Pädiatrie ist schon seit geraumer Zeit Pflegealltag für die Pflegefachkräfte besonders bei schwerstkranken Kindern. Bisher sind nur wenige Studien aus England dazu veröffentlicht worden, da es in der Fachgesellschaft der Pädiatrie immer noch ein unausgesprochenes Pflegeproblem ist. Das Verständnis der Pflegefachkräfte, das auch dies eine relevante Problematik bei Kindern sei, ist sehr gering. Auf Grund der aufgeführten Aspekte liegt die Bedeutung der Untersuchung in der Notwendigkeit, die aktuelle Situation in der Pädiatrie darzustellen und einen Fortschritt in der Kinderkrankenpflege zu erlangen, indem die Erfahrungen Englands zur Dekubitusrisikoeinschätzungen bei Kindern von der Verfasserin genutzt werden. Mit dieser Arbeit wird belegt, dass auch in der Pädiatrie die Dekubitusprophylaxe für die Pflegefachkräfte von ausserordentlicher Wichtigkeit ist, insbesondere dann, wenn schwerkranke oder langzeitbettlägrige Kinder im Mittelpunkt der pflegerischen Handlung stehen. Des weiteren wird der Nationale Expertenstandard 'Dekubitusprophylaxe in der Pflege' auf der Kinderintensivstation eingeführt und umgesetzt. Die Medizinische Hochschule Hannover ist eine der wenigen Einrichtungen in ganz Deutschland, die diesen Standard in ihrer Kinderklinik zu implementieren versucht. Durch die Hospitation in der Kinderklinik der Johann-Gutenberg-Universitätsklinik Mainz wurde deutlich, dass die Bedeutung des Dekubitus in der Intensivmedizin der Pädiatrie zunimmt. Das Instrument, die Braden Q Skala, kommt aus England und wurde von Barbara Braden entwickelt zur Dekubitusrisikoeinschätzung für Kinder. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Krankheitserleben bei Diabetes Typ 1
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,0, Hochschule Hannover, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Studie des Robert Koch Instituts, welche den Gesundheitszustand von Kindern und Jugendlichen in Deutschland von 0 bis 18 Jahre untersucht hat, belegt, dass die Weiterentwicklung in der Medizin zur Abnahme von Infektionskrankheiten sowie sinkender Säuglings- und Kindessterblichkeit führt, jedoch chronische Erkrankungen immer mehr zunehmen (vgl. Bundesministerium für Bildung und Forschung 2012). Beinahe 39% der Studienteilnehmer hatten chronische Leiden (vgl. Robert-Koch Institut 2008). Bei meiner Arbeit auf einer allgemeinpädiatrischen Station wird dieser Trend der Krankheitsverschiebung ebenfalls deutlich: Neben den akuten Erkrankungen werden viele chronische Erkrankungen auf dieser Station diagnostiziert und therapiert. Ein grosser Schwerpunkt liegt auf chronischen Atemwegserkrankungen, Darmerkrankungen und Diabetes Typ I, des Öfteren auch Typ II. Dabei fällt auf, dass es in der stationären Betreuung in erster Linie um die sichere Diagnose und anschliessende Therapie geht und weniger um die Bedeutung der Erkrankung für den Patienten. In der Kinderkrankenpflege wird je nach Diagnosestellung sichtbar, inwieweit Lebensqualität und körperliche Fähigkeiten des kranken Kindes eingeschränkt sind. Folglich entstehen unterschiedliche Belastungen und Anforderungen für Eltern und Kind, die ihren Lebensalltag umstellen müssen. Besonders die Eltern müssen eine Unterstützung für das erkrankte Kind und gegebenenfalls für weitere Familienmitglieder sein. Hinzu kommt, dass Eltern die Diagnose selber verarbeiten müssen, sodass Überforderung und Hilflosigkeit nicht selten zu verzeichnen sind. Gerade in der Zeit der Diagnosestellung kommt der Pflege in Bezug auf beratende und anleitende Tätigkeiten eine Schlüsselposition zu. Durch den alltäglichen Kontakt mit den Patienten und deren Angehörigen, sollten Pflegekräfte an erster Stelle in der Lage sein, Befindlichkeiten, Ängste und Unsicherheiten der Patienten zu bemerken und darauf unterstützend einzugehen sowie Bewältigungsstrategien nahe zu bringen. Daher werden in diesem Portfolio das Erleben und die Bewältigung von chronischer Krankheit aus der Sicht der Patienten thematisiert, wobei der Schwerpunkt auf Familien mit einem chronisch erkrankten Kind liegt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Beratung in der stationären Kinderkrankenpflege...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 2,0, Hamburger Fern-Hochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Stellenwert der Beratung in der Pflege nimmt aufgrund der demografischen Entwicklung, der verkürzten Krankenhausverweildauer und veränderter Familienstrukturen zu. Die Patientenrolle hat sich vom passiven Pflegeempfänger zum mündigen Partner gewandelt. Gesellschaftliche und gesundheitspolitische Forderungen nach einer professionell durchgeführten Beratung werden immer lauter. Nun existieren zahlreiche Modelle und Konzepte zur Umsetzung von Beratung, die meist aus anderen Fachrichtungen kommen. Eine Vielzahl von theoretischen Konzepten kommt aus der Sozial- und Humanwissenschaft). Die Beratung in der stationären Kinderkrankenpflege bezieht sich auf die Gespräche mit Kindern und ihren Eltern. Beratung in der Kinderkrankenpflege muss in einem Rahmen stattfinden, der die Eltern und Angehörigen mit einbezieht. Das ist in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege keine Besonderheit und gängige Praxis.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Geschwister chronisch kranker Kinder stärken. D...
22,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Gesunde Geschwister chronisch kranker Kinder verhalten sich häufig sehr angepasst und rücksichtsvoll, zeigen ein hohes Maß an Reife, Toleranz und sozialem Engagement. Ihre eigenen Bedürfnisse werden dabei allerdings oft unterdrückt, so dass ihre Entwicklung gefährdet sein kann. Es besteht ein erhöhtes Risiko, dass sie Verhaltensprobleme entwickeln. In betroffenen Familien sollten deshalb alle Familienmitglieder einschließlich der gesunden Geschwister psychosoziale Unterstützung erhalten, damit die Geschwister chronisch kranker Kinder nicht aus dem Fokus geraten. Silke Seiffert stellt in ihrem vorliegenden Buch ein präventives Geschwisterprogramm vor, das im Rahmen eines Forschungsprojektes entwickelt wurde. Mit „Stark und Fit mit Piet“ werden Kinder lebenskompetent und fit für ihre besondere Situation gemacht, wobei der Spiel- und Spaßfaktor nicht zu kurz kommt. Seiffert präsentiert, inhaltlich sowie methodisch-didaktisch, detaillierte Ausarbeitungsvorschläge einschließlich eines Stundenverlaufsplans und Vorlagen für Arbeitsblätter, immer mit Blick auf die Altersgruppe der Grundschulkinder. Seifferts Buch richtet sich an Pflegefachpersonen sowohl im akut stationären, rehabilitativen sowie auch im ambulanten Bereich der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, und insbesondere an Patiententrainer-/innen. Das vorgestellte Schulungskonzept kann in der Betreuung betroffener Familien gezielt eingesetzt werden und eignet sich nicht nur zur Stärkung der Geschwister, sondern auch der chronisch kranken Kinder selbst.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Praxisanleitung in der Pflege
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Von der eigenen Begeisterung des Praxisanleiters für ihren Pflegeberuf hängt oft ab, ob Schüler sich anstecken lassen. Sie müssen in der Ausbildung den oft schwierigen Transfer von der Theorie in die Praxis sichern und den Auszubildenden in das Team integrieren. Dazu ist Begeisterung, Methoden- und Fachkompetenz gefordert. Dieses praxisnahe Fachbuch zur Praxisanleitung in der ganzen Pflege beantwortet Fragen wie: Was kommt in eine Beurteilung? Es gibt konkrete Handlungsanleitungen, erläutert Probleme anhand von Fallbeispielen und vernetzt die berufliche Position als Praxisanleiter und Pflegeperson. Neu in der 2. Auflage: Duale Studiengänge Pflege - Dualer Bachelor - Studiengang Pflege - Sozial- und Organisationsformen beim Lernen - Lernsituation Ambulante Pflege. Basierend auf den Empfehlungen des Deutschen Bildungsrates für Pflegeberufe - das Wissen für Praxisanleiter in der Gesundheits- und Kranken-, Alten-, Ambulanten - und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. TOC:Das eigene Handlungsfeld wahrnehmen.- Gesetzliche Anforderungen kennen und verwirklichen.- Praxisausbildung in den Pflegealltag einbinden.- Grundlagen der Pflegepädagogik verstehen und anwenden.- Prozessorientiert anleiten.- Lern- und Anleitungssituationen in unterschiedlichen Praxisfeldern verwirklichen.- Qualität praktischer Ausbildung sichern.- Objektiv und professionell beurteilen.- Kompetent Gespräche führen.- An praktischen Prüfungen mitwirken.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Quasiexperimentielles Zeitreihendesign auf eine...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,7, Hochschule Fulda, 35 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die folgende Arbeit ist ein quasiexperimentelles Zeitreihendesign auf einer interdisziplinären Kinderintensivstation zur Testung der Interrater Reliabilität der Braden Q Skala. Es ist eine intersubjektive Längsschnittstudie in einem naturalistischen Setting. Auf Grund beruflicher Erfahrungen der Diplomandin und der Ausschreibung der Medizinischen Hochschule Hannover entstand die Kooperation für die vorliegende Arbeit. Der nationale Expertenstandard Dekubitusprophylaxe 2002, herausgegeben vom Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege, wurde damals zeitnah flächendeckend in der MHH implementiert. Die im Standard empfohlenen Instrumente zur Dekubitusrisikoeinschätzung für Erwachsene sind nicht übertragbar für die Anwendung in der Pädiatrie. Die Thematik 'Dekubitus' in der Pädiatrie ist schon seit geraumer Zeit Pflegealltag für die Pflegefachkräfte besonders bei schwerstkranken Kindern. Bisher sind nur wenige Studien aus England dazu veröffentlicht worden, da es in der Fachgesellschaft der Pädiatrie immer noch ein unausgesprochenes Pflegeproblem ist. Das Verständnis der Pflegefachkräfte, das auch dies eine relevante Problematik bei Kindern sei, ist sehr gering. Auf Grund der aufgeführten Aspekte liegt die Bedeutung der Untersuchung in der Notwendigkeit, die aktuelle Situation in der Pädiatrie darzustellen und einen Fortschritt in der Kinderkrankenpflege zu erlangen, indem die Erfahrungen Englands zur Dekubitusrisikoeinschätzungen bei Kindern von der Verfasserin genutzt werden. Mit dieser Arbeit wird belegt, dass auch in der Pädiatrie die Dekubitusprophylaxe für die Pflegefachkräfte von außerordentlicher Wichtigkeit ist, insbesondere dann, wenn schwerkranke oder langzeitbettlägrige Kinder im Mittelpunkt der pflegerischen Handlung stehen. Des weiteren wird der Nationale Expertenstandard 'Dekubitusprophylaxe in der Pflege' auf der Kinderintensivstation eingeführt und umgesetzt. Die Medizinische Hochschule Hannover ist eine der wenigen Einrichtungen in ganz Deutschland, die diesen Standard in ihrer Kinderklinik zu implementieren versucht. Durch die Hospitation in der Kinderklinik der Johann-Gutenberg-Universitätsklinik Mainz wurde deutlich, dass die Bedeutung des Dekubitus in der Intensivmedizin der Pädiatrie zunimmt. Das Instrument, die Braden Q Skala, kommt aus England und wurde von Barbara Braden entwickelt zur Dekubitusrisikoeinschätzung für Kinder. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot